Fair. Seriös. Professionell.

AKG ImmoPlus

Ankauf notleidender immobilienbesicherter Forderungen

Um Sparkassen neben dem Treuhand-Inkasso eine Lösung für den Verkauf ihrer notleidenden immobilienbesicherten Forderungen anzubieten, hat die Bad Homburger Inkasso mit der dazugehörenden BHS Bad Homburger Servicegesellschaft gemeinsam mit der FMP Forderungsmanagement Potsdam eine Ankaufsgesellschaft, die „AKG ImmoPlus“ gegründet, die im Oktober 2017 ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen hat. Der Sitz der Gesellschaft ist in Berlin. Das operative Geschäft wird an den Standorten in Bad Vilbel, Köln und Potsdam realisiert.

Durch die gemeinsame Ankaufsgesellschaft bündeln BHI, BHS und die FMP ihre jeweiligen Kompetenzen im Forderungs- und Sicherheitenmanagement von notleidenden immobilienbesicherten Forderungen. Damit stehen Sparkassen umfassende und flexible Kombinationslösungen vom Treuhand-Inkasso bis hin zum Verkauf dieser Forderungen zur Verfügung.

Sparkassen profitieren von einem einfachen und kostengünstigen Abgabeprozess ohne Aufbau und Vorhalten eines aufwendigen digitalen oder physischen Datenraumes während der Due-Diligence-Prüfung. Durch den Verkauf der notleidenden Engagements entfällt der Aufwand für die Risikobewertung und -steuerung und die Eigenkapitalquote wird entlastet.

Gesellschafterstruktur

  • BHS Bad Homburger Servicegesellschaft: 50%
  • FMP Forderungsmanagement Potsdam: 50%

Geschäftsführer der AKG

  • Karsten Schneider
  • Karsten Reitz